Die Veranstaltungen

Donnerstag, 13.10.2022
18:30 Uhr

Waldlust Denkmal –
Ehemals Grandhotel
Freudenstadt
kostenfrei

Auftaktveranstaltung

Es war ein Schock. Als Sarah Straubs Großmutter dement wurde, veränderte das auch das Leben der damals 20-jährigen Enkelin. Neben ihrer bereits gestarteten Musikkarriere begann sie ein Studium der Psychologie, promovierte über Demenzerkrankungen und klärt heute über das Thema auf, das immer drängender wird.
Sarah Straub zeigt mit ihrem ersten Buch „Wie meine Großmutter ihr Ich verlor“ in vielen Beispielen, was es bedeutet, wenn aus Vergesslichkeit Demenz wird, welche Aufgaben, aber auch Hilfsmöglichkeiten mit dieser Diagnose verbunden sind, wie der Lebensalltag mit einem Demenz-Erkrankten geregelt und das Endstadium dieser Erkrankung würdevoll gestaltet werden kann.
»Dieses großartige Buch wird dazu beitragen, die Herzen der Menschen zu öffnen für eine Krankheit, die so unermesslich viel Leid mit sich bringen kann. Ich bin mir sicher, dieses Buch wird seinen Weg gehen und von vielen Menschen gelesen werden.« Konstantin Wecker
Sarah Straub, geboren 1986, ist promovierte Diplom-Psychologin und arbeitet als wissenschaftliche Angestellte am Universitätsklinikum Ulm. Sie hält für unterschiedliche Organisationen regelmäßig Vorträge zum Thema »Frontotemporale Demenz«. Daneben ist sie leidenschaftliche Musikerin und erfolgreiche Liedermacherin. Sie veröffentlichte bis jetzt drei Alben, das letzte in Zusammenarbeit mit Konstantin Wecker.

Freitag, 14.10.2022
09:30 – 11:00 Uhr

AOK Gesundheitszentrum Freudenstadt (Hindenburgstr. 2) Anmeldung unter: 07441 8850-354 oder per Mail an nicole.beschorner@bw.aok.de
kostenfrei

Rückengesundheit für pflegende Angehörige

Eine Mischung aus Theorie, Bewegung und Entspannung

Freitag,  14.10.2022, 10 – 14 Uhr Markthalle Horb

Montag, 17.10.2022, 10 – 14 Uhr Schwarzwaldcenter Freudenstadt

kostenfrei

HANDS ON DEMENTIA –
Eine interaktive Ausstellung

Menschen mit Demenz denken anders. Je weiter die Krankheit voran schreitet, umso häufiger sind sie in ihrer Welt. Auch schon am Anfang der Krankheit ist es für Angehörige häufig nicht einfach zu verstehen, wie es ihren Lieben geht, wie sie denken, wie sie empfinden.
In verschiedenen Alltagssituationen werden wir durch einen gewöhnlichen Tag geführt. Vom Anziehen bis zum Abendessen kann erlebt und nachempfunden werden, wie sich die Symptome einer Demenz anfühlen. Die Erfahrungen, die auf diesem interaktiven Weg gesammelt werden, lösen Gefühle aus, die das Verständnis und die Empathie für Menschen mit Demenz erhöhen.
DemenzNetz Landkreis Freudenstadt

Freitag,  14.10.2022
Johannes-Gaiser-Werkrealschule in Baiersbronn

Dienstag,  18.10.2022

Richard-von-Weizsäcker Gymnasium in Baiersbronn.

 

Uwe Lucian Raible 1.Vorsitzender des VSD mit Beteiligung der Diakoniestation Baiersbronn
https://vsd-fds.de/

Infoveranstaltung über Pflegeberufe

Im Rahmen des Schulunterrichts findet jeweils für die Klassen 8 und 9 eine Infoveranstaltung statt.
Eine Kooperation des VSD mit der Diakoniestation Baiersbronn.

Freitag, 14.10.2022, ab 9:30 Uhr

Rathaus Freudenstadt beim Wochenmarkt

Informationen:
Malteser Hilfsdienst e.V., Robert-Bosch-Str.8

72250 Freudenstadt
Daniela Kodweiß
Tel.: 07441 9150632

kostenfrei

Die Malteser-Rikscha

lädt zu kurzen Rundfahrten ein. Unter dem Motto “Sonne im Gesicht, Wind im Haar” möchten die Malteser Spazierfahrten ermöglichen für Menschen, die nicht mehr selbst Fahrrad fahren können.

Bild: Malteser

Freitag, 14.10.2022, 19:00 Uhr

Evangelische Stadtkirche Freudenstadt
kostenfrei

Hauptsache gesund –
wie geht das?

Welttag für seelische Gesundheit 2022

Ein Abend rund um das Thema psychische Gesundheit,
Hoffnung und persönliches Wachstum
mit einem Grußwort von Landrat Dr. Klaus Michael Rückert

Montag, 17.10.2022
19:30 Uhr

Subiaco Kino Freudenstadt
Eintritt: 5 €

Themenabend „Demenz“
mit dem Film „The Father“

und anschließender Filmbesprechung mit Dr. Rademacher.
In dem Film „The Father“ spielt Anthony Hopkins, gekrönt mit einem Oscar, einen Menschen mit Demenz, aus dessen Sicht wir Zuschauer die Welt erleben. Durch immerwährende Veränderungen in der Wohnung des Betroffenen erleben wir Irritation und Verunsicherung bei uns selbst und können zumindest ansatzweise die emotionalen Reaktionen des Demenzbetroffenen nachvollziehen. Sehr berührend wird im Film die tragische Beziehung zwischen dem Vater und seiner Tochter, wunderbar gespielt von Olivia Colman, dargestellt.
Eine Kooperation des Geriatrischen Schwerpunktes der Krankenhäuser Landkreis Freudenstadt gGmbH mit dem Subiaco Kino Freudenstadt

18.10.2022 – 13.12.2022                   (8 Termine)

Mehrgenerationenhaus Familienzentrum FDS e. V., Reichsstr. 16, 72250 Freudenstadt   

Anmeldung unter: Mehrgenerationenhaus Familienzentrum Freudenstadt e. V, Tel. 07441 950430
mail@familien-zentrum.de

kostenfrei

 

 

„Hilfe beim Helfen“

Pflegende Angehörige von Menschen mit einer Demenz sind häufig psychisch und physisch sehr belastet.
„Hilfe beim Helfen“ ist eine Schulungsreihe, bestehend aus acht Modulen, das dem großen Informationsbedürfnis der pflegenden Angehörigen nachkommt, aber auch Raum für Austausch lässt.
Ein Angebot der Pflegekasse bei der BARMER Offenburg in Zusammenarbeit mit der Alzheimer Gesellschaft Baden-Württemberg e. V. für Angehörige von Menschen mit Demenz Freudenstadt
Kurstermine: 18.10.2022 – 13.12.2022 (8 Termine), kostenfrei

Dienstag 18.10.2022 10:00 Uhr Kreisvolkshochschule Horb

Dienstag 18.10.2022 14:30 Uhr Kreisvolkshochschule FDS

Anmeldung:
www.vhs-kreisfds.de
oder 07441 920 -1444

kostenfrei

 

Angehörige pflegen
Unfallversicherungsschutz der häuslichen Pflegepersonen

Sie pflegen ein Familienmitglied, einen Nachbarn oder einen Freund?
Dann sind Sie gesetzlich unfallversichert. Der Versicherungsschutz besteht automatisch per Gesetz und ist für die Versicherten beitragsfrei.
In der häuslichen Pflege kann es schnell einmal zu einem Unfall oder einer Berufskrankheit kommen.
Welche Leistungen gewährt die Unfallkasse Baden-Württemberg und wie ist das Vorgehen bei einem Unfall während der Pflege und zur Anerkennung einer Berufskrankheit.

Dajana Görn-Kahlo
Fachexpertin Pflege – Schwerpunkt häusliche Pflegepersonen
Sicherheit und Gesundheit, Unfallkasse Baden-Württemberg (UKBW)

Dienstag, 18.10.2022
19:00 – 20:00 Uhr

Kontakt: Verein der sozialen Dienstleister VSD, Herr Raible
Tel. 07442 84100

kostenfrei

„Zurück in die Pflege“

Eine Online-Gesprächsrunde für interessierte ehemalige Pflegekräfte, die einen Wiedereinstieg in die Pflege planen bzw. sich dafür interessieren.
Welche Hürden sehen ehemalige Pflegekräfte für sich, wenn sie z.B. nach der Erziehungszeit wieder in den Pflegebereich zurückwollen? Diesen und anderen Fragen wird in der Gesprächsrunde Raum gegeben.

Mittwoch,     19.10.2022 und Donnerstag, 20.10.2022

Oberlinhaus Freudenstadt, Wildbader Str. 20, 72250 FDS

Anmeldung unter: Pflegeschule im Landkreis Freudenstadt gGmbH, Ulrike Frey, Tel. 07441 9109-27

kostenfrei

08:00 – 11:10 Uhr
Offener Unterricht in der Pflegeschule
11:30 Uhr – 12:30 Uhr
Offene Gesprächsrunde bzw. Podiumsdiskussion zum Thema
„Karriere in der Pflege“                                12:30 Uhr                                                  Einladung zum gemeinsamen Mittagessen in der Mensa des Oberlinhauses

Offener Unterricht der Pflegeschule für interessierte Schülerinnen und Schüler

Für interessierte Schülerinnen und Schüler bieten wir die Möglichkeit am Fachunterricht der Generalistischen Pflegeausbildung als Gäste teilzunehmen. Es sind 4 Unterrichtsstunden vorgesehen, nach 2 Stunden besteht die Möglichkeit in eine andere Klasse mit einem anderen Fachunterricht zu wechseln. Im Anschluss an die 4 Unterrichtstunden am Mittwoch, 19.10.2022 ist eine offene Gesprächsrunde mit Pflegeschülerinnen und -schülern, sowie Lehrkräften geplant. Am Donnerstag findet im Anschluss an die 4 Unterrichtseinheiten eine Podiumsdiskussion zum Thema „Karriere in der Pflege“ statt.

Mittwoch, 19.10.2022
17:00 – 20:30 Uhr

Kreisvolkshochschule Freudenstadt, Kreishaus Freudenstadt, R 7, E 2, Landhausstr. 4

Anmeldung unter 07441 920-1444 oder www.vhs-kreisfds.de 

kostenfrei

 

Letzte Hilfe – Umsorgen von schwer erkrankten und sterbenden Menschen am Lebensende

Kursinhalt ist das kleine 1×1 der Sterbebegleitung. Im Kurs sprechen wir über die Normalität des Sterbens als Teil des Lebens, natürlich werden auch Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht angesprochen. Wir thematisieren mögliche Beschwerden, die Teil des Sterbeprozesses sein können und wie wir bei der Linderung helfen können.
Sandra Vieth und Helga Zink, Letzte Hilfe Kursleiterinnen

Mittwoch, 19.10.2022
15:00 Uhr – 16:30 Uhr

im AOK Gesundheitszentrum Freudenstadt (Hindenburgstr. 2)

Anmeldung unter 07441 8850-354 oder per Mail an nicole.beschorner@bw.aok.de

kostenfrei

 

Rückengesundheit für Mitarbeiter in der Pflege

Eine Mischung aus Theorie, Bewegung und Entspannung

Mittwoch, 19.10.2022
14:30 Uhr

Kreisvolkshochschule Freudenstadt
Landhausstr. 4
Anmeldung unter 07441 920-1444 oder www.vhs-kreisfds.de

kostenfrei

 „Modernes BGM in der Pflege –
Chance i. d. Personalgewinnung“

Modernes betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) hält nicht nur ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gesünder – es kann auch ein überzeugendes Argument beim Personalrecruiting sein.
Wie das aus Sicht der AOK geht, erklärt Gerd Grossmann, bei der AOK Nordschwarzwald zuständig für Gesundheitsförderung in Lebenswelten.

Mittwoch, 19. Oktober 2022
18:30 Uhr

Medienraum der Grundschule Eutingen

kostenfrei

Themenabend „Demenz“ im Medienraum der Grundschule Eutingen

Eine Kooperation des Kreisseniorenrats Freudenstadt mit dem Geriatrischen Schwerpunkt der Krankenhäuser Landkreis Freudenstadt gGmbH, im Rahmen des 13. Europäischen Filmfestivals der Generationen.

Wir zeigen den dänischen Dokumentarfilm „Mitgefühl – Pflege neu denken“, in dem eine warmherzige Langzeit-Begleitung von Menschen mit Demenz durch professionell Pflegende dargestellt wird. Handelt es sich hier um eine rühmliche Ausnahmesituation in Dänemark, oder lassen sich wesentliche Elemente der geduldigen und respektvollen „Umsorgung“ der Demenzbetroffenen ohne relevanten finanziellen Mehraufwand auf unsere reale Versorgungssituation übertragen? – Eine lebhafte Diskussion ist zu erwarten.

Start des Pflegekurses:
Mittwoch, 19.10.2022, 18:30 Uhr

DRK, Hirschkopfstraße 18,
72250 Freudenstadt

Kosten 80 €, bei gesetzlich Versicherten werden die Kosten von der Krankenkasse übernommen!

Marion Schmid, Pflegefachkraft, DRK Freudenstadt
Anmeldung: Tel. 07441 8 67-1710

„Angehörige pflegen  Angehörige zuhause“

Ein Kurs in Theorie und Praxis für pflegende Angehörige                                8×2 Stunden, Termine werden mit den Teilnehmer / innen abgestimmt.

Inhalt:
– Hygiene, Körperpflege, Prophylaxen
– Wahrnehmungen und Beobachtungen
– Kommunikation, Betreuung und soziale Beschäftigung
– Lagerung, Mobilisation und Transfer unter Berücksichtigung
   rückenschonender Arbeitsweise
– Reha-technische Hilfmittelunterweisung
– Krankheitsbilder
– Ernährung
– Menschen in jeder Lebensphase

 

Donnerstag, 20.10.2022
19:00 Uhr

Gemeindesaal Taborkirche Freudenstadt

kostenfrei

Palliative Versorgung im Landkreis

Die letzten Wochen und Tage im Leben eines Menschen sind für viele Angehörige eine Zeit großer Belastungen, Ängste und Unsicherheiten. Welche Hilfe ist in diesen Situationen noch möglich und wer kann den Schwerkranken oder Sterbenden angemessen versorgen und mich als Angehörigen auf diesem Weg unterstützen oder sogar entlasten?
Die Mitarbeiter / innen der ambulanten Hospizgruppen im Landkreis, Pflegekräfte der allgemeinen sowie der spezialisierten Palliativversorgung sowie die Fachkräfte des stationären Hospiz St. Michael in Nagold stellen ihre jeweiligen Angebote und Einrichtungen vor und möchten über die verschiedenen Möglichkeiten informieren.

Freitag, 21.10.2022
20:00 Uhr

Subiaco Kino Freudenstadt
Eintritt: 8 Euro

Themenabend Hospiz mit dem Dokumentarfilm “Vor der Stille”

mit anschließender Filmbesprechung

Eine Kooperation der Hospizgruppen im Landkreis Freudenstadt mit dem Subiaco Kino Freudenstadt
“Vor der Stille” versucht, die Frage zu ergründen, was in einer Person vor sich geht, wenn sie in ihre letzte Lebensphase eintritt. Wie gehen Sterbende mit dem Abschied um, wie sehen sie ihre Vergangenheit und Zukunft, wenn sie selbst nur noch eine kurze Zukunft haben? “Vor der Stille” zeigt, wie Menschen auch die letzte Phase ihres Lebens wertzuschätzen lernen, wenn ihnen Aufmerksamkeit und ein Ohr geschenkt wird. Dieser berührende Dokumentarfilm erzählt die persönlichen Geschichten und Kämpfe von Patienten in verschiedenen niederländischen Hospizen. Er erzählt von der Schwierigkeit des Loslassens, von Verbundenheit, Liebe und der Akzeptanz des eigenen Todes.

Vom 10.10. – 21.10.2022

Kreishaus Freudenstadt
Landhausstraße 4

„Ich begleite dich“ 
Ausstellung zur Hospizarbeit

Anhand von menschlichen Begebenheiten wird die Arbeit der Hospizbewegung erzählt. Geschichten und Bilder aus dem Leben, immer mit einer sinnlichen Komponente. Die stachlige Kastanie oder die duftenden Zimtsterne, das grobe Seil oder die weinende Klarinette. Die Trauer des Abschieds, das Sterben wird nicht verschwiegen, aber noch sind die Augenblicke der Begegnung am Krankenbett voller Liebe zum Leben. Intensiv, sensibel und positiv.

14.10.2022
09:00 – 13:30 Uhr
Horb, Flößerwasen
14:30 – 18:00 Uhr
Eutingen, Parkplatz Edeka

17.10.2022
09:30 – 13:00 Uhr
Freudenstadt, Marktplatz
14:00 – 18:00 Uhr
Baiersbronn, Rosenplatz

18.10.2022
08:00 – 18:00 Uhr
Freudenstadt, Marktplatz

19.10.2022
13:00 – 18:00 Uhr
Pfalzgrafenweiler, Marktplatz

20.10.2022
09:00 – 13:00 Uhr
Loßburg, Parkplatz Edeka
14:00 – 17:00 Uhr
Dornstetten, Marktplatz

Digitale Gesundheit zum Anfassen

Digitale Gesundheit zum Anfassen Im Rahmen ihrer Projekte zur digitalen Gesundheitskompetenz betreibt die Koordinierungsstelle Telemedizin Baden-Württemberg einen sog. Digital Health Truck, ein Fahrzeug, das Ausstellungsstücke und technische Entwicklungen zur digitalen Gesundheit vor Ort zu den Bürgerinnen und Bürgern und den Vertreterinnen und Vertretern der Gesundheitsberufe bringt.
Hierbei werden während der Woche der Pflege unterschiedliche Orte angefahren und die digitalen Möglichkeiten im Gesundheitswesen der Zukunft anschaulich und greifbar dargestellt.
Das Fahrzeug wird begleitet vom Team der Koordinierungsstelle Telemedizin Baden-Württemberg, das zu allen Anwendungen Auskunft gibt und die Anwendungen vorführt.
Die Ausstellungsstücke können auch selbst ausprobiert werden.

Im Fahrzeug enthalten sind zum Beispiel:

  • Software-Systeme, die in Arztpraxen eingesetzt werden und an die sog. „Telematikinfrastruktur“ angeschlossen sind. Innerhalb der Telematikinfrastruktur sind digitale Anwendungen wie das elektronische Rezept und die elektronische Patientenakte verfügbar.
  • Digitale Gesundheitsanwendungen: Bei diesen sog. „DiGAs“ handelt es sich um die „App auf Rezept“, die von den Ärztinnen und Ärzten verschrieben werden können und von den Krankenkassen erstattet werden. Ca. 20 dieser ‚Apps auf Rezept‘ können ausprobiert werden.
  • Videosprechstunde: Gezeigt werden die Videosprechstunde inkl. erweiterter Medzintechnik, wie z.B. digitale Stethoskope und digitales EKG.
  • Wearables: An Bord des Fahrzeugs befindet sich eine Auswahl an Medizingeräten, die direkt am Körper getragen werden und medizinische Daten erfassen, wie z.B. intelligente Uhren.
  • Geräte mit virtueller Realität, die einen Einblick in verschiedene Gesundheitsanwendungen geben.
Ansprechpartner

Landratsamt Freudenstadt
Herrenfelder Straße 14
72250 Freudenstadt

TELEFON · E-MAIL

07441 920 6128
pflegestützpunkt@lra-fds.de